Die Jahreszeiten in Thailand

Das Wetter, Klima in Thailand kann in drei Jahreszeiten eingeteilt werden.
Die kühle Jahrezeit von November bis Februar, da gehts im Nordosten Thailands Nachts schon mal deutlich unter die 20 °C Marke. Die beste Zeit für den Urlaub in Thailand.
Die heiße Zeit von März bis April, wie ich finde die schlechteste Zeit für den Urlaub, im Issan teilweise Temperaturen jenseits der 40 °C unerträglich heiß und schwül.
Die Regenzeit in bzw. Monsumzeit in Thailand von Mai bis Oktober, extrem starke Regenschauer aber nur ein bis zwei Stunden am Tag.

Monsun Thailand

Bild: aufziehendes Gewitter bei Roi Et

Neues von Hanjo und Nom

Die SternTV dieses Jahr (wie sollte es anders sein) von Stephanie McClain geht wieder über den 1,58 cm kleinen, mittlerweile 60 jährigen, Anschlusssuchenden, Hausmeister bzw. Frührentner Hanjo Prieur und seine Frau Nom Prieur, über das auch hier mehrmals darüber berichtet wurde (1 2 3 4 5). Nach etlichen Versuchen mit Noi, Hoi, Heu oder wie Sie auch immer hießen ist er mittlerweile nach gemeinsamen Flitterwochen in Deutschland mit Nom verheiratet und lebt mit Ihr am Stadtrand von Khon Kaen, hier gehts zur Fotostrecke der beiden Fotostrecke

Aktuallisiert am 30.01.2016

Hier gibts die komplette Reportage

Aktuallisiert am 30.01.2016

Hinzugefügt am 09.07.2013

Ein Jahr später, wieder SternTV, bißchen anders doch im Grunde genau der gleiche Scheiss
Auf Brautschau in Thailand „Manfred sucht sein Glück“

Thailand 2011 Teil 1

etihad Hier mal wieder ein Bericht über meinen letzten Urlaub in Thailand, Abflug am 7. September um 22.25 Uhr mit der Etihad via Abu Dhabi nach Bangkok, Ankunftszeit nach Ticket 8. September 18.05 Uhr, tatsächliche Ankunftszeit ca. 23.00 Uhr nach kurzer Zwischenlandung mit 2,5 Stunden Stopover in U-Tapao bei Pattaya wegen einem Unwetter über Bangkok. Durch die Immigration bin ich schnell denn als Ehemann kann man auch durch den „nur für Thais“ oder so ähnlich Schalter gehen. Dann nach ganz oben in den Abflugbereich und mit einem Taximetertaxi in die Surawong Road „Patpong“ zum Tawana Ramada, das ich schon zuhause für die ersten 2 Nächte gebucht hatte. Einchecken, noch mal raus, auf der Straße was zum Essen gekauft (frittiertes Hähnchen und Klebebreis) und in den 7-Eleven für Getränke. Den ersten Tag benötige ich erstmal um mich von den Strapazen der Anreise zu erholen, ansonsten keine besonderen Vorkommnisse außer am späten Nachmittag im Lumpinipark, eine Kundgebung der „Yellow Shirts“ bei der ich (Gott sei Dank) nicht verstanden habe.

Yellow Shirts

Nachts nochmal raus „Hunger“ runter, keine Garküche mehr nach meinem Geschmack, also weiter durch den Patpong Nachtmarkt (an dem man alle 5 Meter auf eine Pussy-Show angesprochen wird, für Firsttimer empfehlenswert, zumindest in „Patpong“ nicht in Patong in bestimmtem Etablissements in Pattaya gibts das auch umsonst bzw. die Getränke zu „normalen“ Preisen ) runter in die Silom Road zum Burger King. Der nächste Tag beginnt mit Frühstück und einer Fahrt zum Flughafen, jetzt wirds kompliziert. Um Sachen, die meine Frau schon vor Wochen einer Freundin mitgeben hatte, die Sie aber wegen Übergepäck nicht mehr mitnehmen konnte, aber jetzt von deren Mann der heute ankommmt abzuholen, leider hatte er die Sachen auch nicht dabei, halber Tag wech.

tuk tuk

Zwischenfazit: Die Etihad hat meiner Meinung nach im Service sehr stark nachgelassen kein Vergleich vor drei oder vier Jahren und entwickelt sich immer mehr in Richtung „Billigflieger“ da bringt mich ein neuer Film auch nicht von meiner Meinung ab, allerdings könnte man einen Falken mitnehmen. Das, das Tawana Bangkok ziemlich abgewohnt war hatte ich noch in Erinnerung aber das hat damals das Frühstück (2006) wieder weggemacht, ich buche das jetzt nicht mehr.

To be continued…

Land unter in Thailand

Monsumzeit in Thailand, jedoch mit den heftigsten Regenfällen seit über 50 Jahren. 2,6 Millionen Menschen in 26 Provinzen im Norden und Nordosten Thailands sind derzeit betroffen. Über 240 Tote, 2 Millionen Hektar überschwemmde landwirtschaftliche Flächen, 182 unpassierbare Straßen und kein Bahnverbindungen von Bangkok in den Norden mehr. König Bhumibol lässt sich im Siriraj-Krankenhaus laufend über den aktuellen Stand informieren. Auch Bangkok und der Süden bleibt nicht verschont, schwere Regenfälle und Überflutungen auch in Phuket, überschwemmte Straßen und Erdrutsche in Patong.

Hier noch ein Link zu Peter, der einen informativen Artikel mit hilfreichen Links zur Flutkatastrophe in Thailand veröffentlicht hat.

Ein paar Bilder von mir aufgenommen Mitte September zwischen Nakhon Sawan und Phitsanulok.

hochwasser (1)

Weiterlesen

Krasser Koch in Chiang Mai

Khan Trichan betreibt in Chiang Mai eine Garküche an der er fritiertes Hähnchen (Gai Tod) verkauft. Als vor 7 Jahren ein Eichhörnchen eine Mango in seinen Wok geworfen hat und Ihn dabei mit Öl bespritzte, stellte er seine Fähigkeit in siedendes Öl zu greifen fest, er steht sogar im Guinessbuch der Rekorde.

Ralf Benkö der RTL Ferienreporter hat es mal wieder geschafft, unterwegs in Phuket am Kata und Karon Beach rettet er deutsche Touristen vor gefährlichen Bakterien am Strand. Da wurde doch tatsächlich Abwasser aus den Hotels direkt ins Meer eingeleitet :roll: So wie ich das verstanden habe, sind durch Stromausfälle die Überläufe der Abwassersammelbecken übergelaufen, als Ralf Benkö den Konsul Dirk Naumann darüber informiert, ist umgehend ein Notstromaggregat installiert worden, jetzt können die Abwässer in der Nacht auch bei Stromausfall wieder in die „Kläranlage“ gepumpt werden ;) Hier gehts zum Beitrag bei RTL NOW

Quelle: RTL

Zweiter offizieller Trailer von Hangover 2

Erst neulich habe ich den ersten Trailer zu Hangover 2 veröffentlicht, heute haben die Jungs von Warner Bros den zweiten hinterhergeschoben. Für mich scheint es ein Abklatsch des ersten Teils Hangover zu sein, aber ich hoffe doch das er unterhaltsam ist.

Hauptdarsteller: Bradley Cooper als Phil, Ed Helms als Stu, Zach Galifianakis als Alan und Justin Bartha als Doug

Regie: Todd Phillips

Kinostart Deutschland: 02. Juni 2011