Die Jahreszeiten in Thailand

Das Wetter, Klima in Thailand kann in drei Jahreszeiten eingeteilt werden.
Die kühle Jahrezeit von November bis Februar, da gehts im Nordosten Thailands Nachts schon mal deutlich unter die 20 °C Marke. Die beste Zeit für den Urlaub in Thailand.
Die heiße Zeit von März bis April, wie ich finde die schlechteste Zeit für den Urlaub, im Issan teilweise Temperaturen jenseits der 40 °C unerträglich heiß und schwül.
Die Regenzeit in bzw. Monsumzeit in Thailand von Mai bis Oktober, extrem starke Regenschauer aber nur ein bis zwei Stunden am Tag.

Monsun Thailand

Bild: aufziehendes Gewitter bei Roi Et

14 Gedanken zu “Die Jahreszeiten in Thailand

  1. Wir waren bisher immer im April in Thailand. An manchen Tagen war es wirklich schon sehr heiß. Pak Chong liegt auch im Issan, aber dank eigenem Pool ist für Abkühlung schnell gesorgt.

    Ja, und zum Wasserfest kann es gar nicht warm genug sein. Spätestens nach der 5. Eiswasserdusche friert man sogar in Thailand. ;-)

    PS: Schön mal wieder von dir zu (hören) lesen. :-)

  2. Zu Songkran war ich bis jetzt leider noch nie in Thailand :sad:
    Ein bißchen was muss ich schon mal machen, wär Schade um den Blog ;-)

  3. Da hast du was verpasst. Das erste Mal war ich ja nicht so begeistert, aber beim 2. Mal wusste ich was auf mich zukommt und hatte meinen Spaß. Als Farang ist man „leider“ ein sehr beliebtes Ziel. ^^

    Ja, wäre echt schade es ganz brach liegen zu lassen. :-(

  4. Hmm… ich überlege gerade, ob man die Jahreszeiten für Thailand so „pauschal“ einteilen kann. Immerhin sind ja die einzelnen Landesteile generell vom Klima her sehr unterschiedlich. Oder sehe ich da was falsch?

  5. Das siehts du völlig richtig Gerd, meine Zeitangeben sind auch weitläufig, der Norden ist früher der Süden später und heftiger ;-)

  6. Die burmesischen Inseln
individuell erleben

    Die letzten Jahre hatten meine Frau und ich immer einen Standardurlaub gemacht, also das normale Programm, Hotel, Strand, Hotel, Stand usw.. Nun sollte es mal wieder etwas anderes sein. Wir haben uns dafür entschieden, mit ein paar Freunden die Segeltour zu den Burmesischen Inseln zu buchen, da wir die Abgeschiedenheit lieben und es hier hunderte von Inseln gibt, die noch unbewohnt sind.

    Wir sind über Phuket angereist und wurden am Flughafen von einem kleinen Bus abgeholt, mit dem wir bis nach Ranong gefahren sind. Von dort aus sind wir dann bis Kawtaung mit einem Longtail-Boot gefahren. Die Anreise und später die Abreise waren sehr gut organisiert.

    Als wir an Bord gekommen sind, haben wir als erstes unsere Kabinen bezogen, ich hatte eigentlich angenommen, dass diese eher spartanisch eingerichtet und etwas beengt sind, doch das Gegenteil war der Fall die Kabinen sind wirklich geräumig und sind fast genau so gut ausgestattet wie die in den meisten Hotels. Es hat mich wirklich beeindruckt, wie ruhig es ist, das einzige was man hört ist die See. Allerdings kann man auch vielen Aktivitäten nachgehen, während das Boot ankert kann man im Meer baden, Sport am Strand treiben, oder Ausflüge an Land unternehmen. Die Strände sind richtig toll, da man sie für sich allein hat und da dort kaum jemand vorbei kommt, sind sie auch sehr sauber.

    Wir sind leidenschaftliche Hobbytaucher, so haben wir uns besonders auf die Tauchausflüge zu den Riffen gefreut. Hier hat uns das Mergui Archipel sehr beeindruckt, die Landschaft oberhalb des Meeres ist schon atemberaubend genug, aber Unterwasser ist es unbeschreiblich, das Archipel hat einfach alles zu bieten, vom Riff über die Steilwände bis hin zu den Höhlen, außerdem gibt es eine faszinierende Tierwelt. Also wer gern taucht, der sollte auf jeden fall über einen solchen Segeltrip nachdenken, ich kann es nur empfehlen.

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass es wirklich ein toller Urlaub war und dass wir uns fest vorgenommen haben diesen zu wiederholen.

  7. Die Jahreszeiten hören sich sehr gut an. Solange es keinen Winter gibt, ist alles in Ordnung. Und so etwas wie Regenzeit, kenne ich als Berliner allzu gut :)

  8. Wow…tolles Bilder! War bisher 2 mal in Thailand und beides Mal von März bis April. War immer toll und das Wetter hat auch immer mitgespielt, auch wenn es mal den ein oder anderen Schauer gab! ;)

  9. Das mit den 3 Jahreszeiten stimmt eigentlich so gar nicht.
    Im Süden z.B. gibt es anstatt Winter eine zweite Regenzeit.

    Daneben bekommen die Kinder in der Schule gelernt, dass es im Rest des Landes 4 Jahreszeiten gibt:

    – Sommer, Regenzeit, Winter, Trockenzeit (aber nicht extrem heiss).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

icon_wink.gif icon_neutral.gif icon_mad.gif icon_twisted.gif icon_smile.gif icon_eek.gif icon_sad.gif icon_rolleyes.gif icon_razz.gif icon_redface.gif icon_surprised.gif icon_mrgreen.gif icon_lol.gif icon_idea.gif icon_biggrin.gif icon_evil.gif icon_cry.gif icon_cool.gif icon_arrow.gif icon_confused.gif icon_question.gif icon_exclaim.gif