Hanjo und Noi

Heute Abend kann man bei Stern TV den dritten Teil der Sommerserie „Traumfrau aus Thailand“ sehen. Der 1,58 Meter große, 58 jährige Hausmeister Hanjo Prieur, besucht seine 50 jährige Internetliebe Noi Nom aus Thailand. Der Informationswert dieser Serie geht gegen null, aber es ist enormes Unterhaltungspotenzial vorhanden. Denn entweder hat dieser Hanjo einen gewaltigen Sprung in der Schüssel oder das Ganze ist gestellt, was ich mir eher vorstellen kann. Im obigen Video versucht Hanjo ein Zimmer zu mieten, kleine Handicaps dabei sind das Hanjo kein Wort Englisch spricht und beim umrechnen von Euro in Baht irgendwie keinen Plan hat. Die freie Redakteurin Stephanie McClain hat Hanjo über zwei Jahre für stern TV auf der Suche nach seiner Thaifrau bzw. Thailänderin Traumfrau begleitet.

18 Gedanken zu “Hanjo und Noi

  1. @ Erdal

    der Hanjo ist schon lustig, sprechen Sie Deutsch? :lol: Leider nicht auf diesem Video und noch lustiger, auf dem Weg zum diesem Guesthouse hat er jeden Thai den er gesehen hat mit sawadee krap begrüßt :lol:

  2. kann man die ganzen folgen irgendwo runterladen ? ich will dass meiner thailändischen freundin zeigen :smile:

  3. habe hanjo in bangkok auf dem standesamt getroffen er ist so natürlich wie alle anderen auch finde ihn spassig

  4. Guten Tag zusammen,

    ich möchte vorab sagen, dass ich ein ausgesprochener Thailandkenner bin und bis vor einem Jahr dort gelebt, gearbeitet habe.
    Ich produziere zurzeit ein Hörbuch über die Klischees wie es sie in und über THL in seinem Verhältnis zu Farangs bestehen. Vor kurzem hat mich VOX gefragt ob ich nicht wolle, dass man mich mit der Kamera dorthin begleitet, was ich abgelehnt habe. Ich lebte immer in einem Vorort von BKK wo es keine Touris gibt, weil es keine Attraktionen gibt. Mitten unter den Thais konnte ich deren Leben sehr gut studieren.

    Ich muss zunächst einige Dinge klarstellen. Selbstverständlich rangen sich viele, z. T. auch wahre Dinge um dieses Land. Allerdings vorrangig um die Tourihochburgen. Damit hatte ich noch nie zu tun, eben weil ich das Gängige nicht haben wollte.

    Bin derweil ca 200TSD Kilometer durch THL gereist, nicht zuletzt durch meine Freundin, ex Thai Model. Durch sie habe ich das Land von einer Seite kennen gelernt, welche 99,9 % aller Ausländer verschlossen bleibt. Die Oberschicht-Mittelschicht in THL die sehr viel besser darsteht als die Europäische, bzw Deutsche. Die Einkommen liegen sehr viel höher als in der BRD. Rund um BKK bzw die Touripunkte wird seitens der Thais geschickt eine Scheinwelt, nämlich die des „Armeleutedaseins“ aufgebaut. Für die Touris oder auch Ruheständler die sich zumeist in den Hochburgen bewegen wird das wahre Thaileben nie ersichtlich.
    Durch einen Bekannten, deutscher Staatsbürger bin ich an in THL aufgezeichnete Telefonate herangekommen (1300) die binnen eines Zeitraumes von 16 Monaten geführt wurden. Daraus wird das Hörbuch erstellt. Ich selbst habe mit meiner Freundin ein Erlebnis gehabt das total nach Klischee klingt, aber durch viele Unterlagen etc belegbar ist.

    Die Story mit Noi habe ich auch mitverfolgt und sehe mich einmal mehr bestätigt. Natürlich ist das alles gestellt. Habe jahrelang im TV Bereich gearbeitet und weiß wovon ich rede. Allerdings muss grundlegend gesagt werden, dass unser Hajo nicht anderes als ein Quotenpatriot ist. THL gilt derweil ale eines der beliebtesten Fernreiseziel der Deutschen. Wer eine Thai zur Freundin/Frau hat tut das zumeist aus niedrigen Beweggründen, bzw weil er ihr auftragen kann was er will. Sie wird das schon machen.

    Meine Freundin: Waisenkind, 36 Jahre, Dr. der BWL bekam ein Lehrstuhlangebot an der BKK Uni, ex Model für Kosmetik und Mode. Aufgewachsen u. a. in der Familie eines Ausstraliers der bis vor 3 Jahren in BKK eine riesige Im- Exportfirma hatte, 45- facher Mrd.
    Sie selbst erwirtschaftete bin 10 Jahren ein Vermögen von rd 380 Mio €, hat aber ca 250 davon an viele ihrer sogenannten Freunde in und außerhalb Thailands verliehen. Einer davon ist die Thai Ehefrau eines deutschen Ingenieurs welcher bis vor 3 Jahren für einen großen Deutschen PKW Hersteller tätig war. Dann bekam er ein Angebot von Hundai in Korea, verdreifachte sein Gehalt bei weniger Arbeitszeit aber besserer Lebensqualität als in Deutschland. Er war hier Chefingenieur bezog etwa 20TSD Euro mtl. In Asien sind Gehälter zumeist frei aushandelbar, weil es wenig Gewerkschaften gibt, die sich in der BRD zumeist als Lohnblockierer erweisen.
    Ebenso kenne ich viele Deutsche, welche in den letzten 20 Jahren nach Asien gegangen sind um dort zu arbeiten. In den Hochkulturen Japan, Korea, Singapur kommt man mit 3TSD € mtl kaum über die Runden, weil auch die Lebenshaltungskosten sehr viel höher als in Deutschland sind. Das wird in der BRD gerne verschwiegen, weil wir in der BRD ebenso eine gut organisierte Pressezensur haben.
    Die Englische Standard Chartered Bank führte vor 3 Jahren in SGPE ein Seminar durch um Nachwuchsführungskräfte zu rekrutieren. Das Einstiegsgehalt der Teilnehmer nach dem Seminar lag bei 10TSD € bei Einsatz in London, bei 7500 bei Einsatz in Malaysia. Wer bitte bezieht als deutscher, abhängig beschäftigter Mittelständler in der BRD ein solches Einkommen als mtl Startgehalt?

    In Asien Kontakte zu Mittelständlern zu bekommen ist schwer. Bei mir kam es nur durch einen Zufall zu Stande. Ich überfliege gelegentlich Web Texte über Asien, speziell über THL und amüsiere mich jedes mal neu.

  5. @ Auto News

    da passen die gut auf, mich hats sowieso gewundert das es solange online war ;)

    @ Georg

    Danke für diesen ausführlichen Kommentar, da ich mich in den letzten Monaten wenig um die Seite gekümmert habe ist mir der glatt entgangen.

  6. Jetzt habe ich deine Antwort erst gesehen Jokkel. Ich glaube an den Bericht kann ich mich langsam wieder erinnern, da kam vor kurzen eine Reportage über so einen Typ. Dem irgendwie keine Frau gepasst hat oder die ihn wollte, oder er gleich verliebt war und dann wollte sie auf einmal nix mehr von ihm wissen OBWOHL er ja eigentlich gefunden hat, er wäre lieb gewesen. Tjaja…

    gruß Markus

  7. Der Vollpfosten und sein kleiner Kugelfisch sind real! Wir saßen in der deutschen Botschaft in der Sathorn in BKK, geht die Tür auf, und der Idiot kommt live in die Halle. Was dann ablief hätte eigentlich filmisch dokumentiert werden müssen. Leider müssen Besucher der Botschaft alle Handys etc. am Eingang der Security zur Verwahrung übergeben. Kurzum, dessen Papiere waren irgendwie genauso wenig in Ordnung wie das Hirn dieses Primitivling. „Hanjo“ und Kugelfisch haben aber sowieso nichts geschnallt…. Die Bediensteten wurden mit der Zeit auch – sagen wir – ein wenig sauer. Also der Typ hat echt einen Sprung in der Schüssel und wie meine Frau treffend bemerkte „sollte Thailand vor so etwas aus Europa dringendst geschützt werden“ Richtig !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

icon_wink.gif icon_neutral.gif icon_mad.gif icon_twisted.gif icon_smile.gif icon_eek.gif icon_sad.gif icon_rolleyes.gif icon_razz.gif icon_redface.gif icon_surprised.gif icon_mrgreen.gif icon_lol.gif icon_idea.gif icon_biggrin.gif icon_evil.gif icon_cry.gif icon_cool.gif icon_arrow.gif icon_confused.gif icon_question.gif icon_exclaim.gif