Undefinierbares Issanfood

thaifood eklig

In der Beziehung unbekanntes Thaifood oder besser Issanfood zuprobieren bin ich ja eigentlich offen, ob es nun Ratte, irgendwelche Käfer, Heuschrecken oder sonst was ist, aber es gibt auch Gerichte bei denen der blose Anblick reicht um bei mir Brechreiz auszulösen. So wie dieses Gericht bei dem ich weder weiß wie es es heißt oder was genau drin ist. Ich weiß lediglich nur das Eier (Kai) drin waren, keine Ahnung ob es nun Tierhoden oder irgendwelche angebrüteten Eier waren, das Aderngeflecht lässt beides vermuten.

Gegrillte Ratte schmeckt lecker

Da ich es schon öfter gelesen habe, dass in Thailand Ratte gegessen wird, kam mir die Idee auch mal Ratte zu probieren. Nachdem ich ein paarmal nachgefragt habe, hat man mir eine besorgt (50 Baht), natürlich lebendig im Käfig.

Erst sollte Ka Pau davon gemacht werden, da die Ratte mit den Knochen klein gehackt wird war ich davon nicht begeistert, also entschied ich mich für Barbeque. Das erste Problem bestand darin die Ratte aus dem Käfig zu bekommen, denn soblad man sich dem Käfig näherte, fing die Ratte an zu schreien und versuchte anzugreifen. Mit einem Lappen um die Hand gewickelt griff jemand in den Käfig, packte die Ratte an Schultern und Hals und drückte zu bis Sie nicht schrie und sich nicht mehr rührte.

Dann wurde die Ratte in die glühenden Kohlen gelegt und das Fell angesenkt, stinkt und qualmt wie die Pest. Danach wurde die Haut am Bauch aufgerissen und man konnte Ihr das Fell problemlos abziehen. Ausgenommen wurde Sie auch nur teilweise. Lunge, Leber und Herz war noch drin, die Füße und der Kopf sind abgehackt worden. Dann wurde Sie gewürzt und gegrillt. Das Fleisch ist ungefähr so wie Hähnchen und schmeckt auch so ähnlich.