Erstes mal Thailand, geklaut?

copyscapeNeulich habe ich Copyscape entdeckt und bißchen damit rumgespielt. Wie es der Zufall so will habe ich meinen Bericht „Erstes mal Thailand“ unter einem anderen Titel auf einem anderen Blog gefunden, unten steht noch ein Verweis zur Quelle: Thailand Reiseberichte. Ich muss mich zu dieser Sache erstmal schlau machen :???:

Zum ersten hätte er mal die Detailseite von Rastlos verlinken können, auf der zu sehen ist damit der Bericht dort überhaupt nicht existiert, sondern nur beschrieben wird und auf meinem Blog zu lesen ist. Also ist die Quellenangabe schon mal nicht in Ordnung finde ich, es sollte „Jokkel“ angegeben sein, da könnte man doch gleich Google als Quelle angeben.

Zum zweiten hätte er mal bei mir nachfragen können, denn dieser Artikel steht bei mir auf „no index“ und ich hätte es evtl. erlaubt. Ich habe vor einiger Zeit auch noch einen dementsprechenden Absatz in meinem Impressum hinzugefügt.

Copyright

Alle Bilder, die meinen Stempel “(c) Jokkel” aufweisen, wurden durch mich erstellt, sowie alle Texte die durch mich erstellt wurden unterliegen dem Urheberrecht und dem Gesetz zum Schutz des geistigen Eigentums. Jede kommerzielle oder private Nutzung, Veröffentlichung oder weiterabe an dritte ist ohne meine Zustimmung untersagt.

Natürlich habe ich mich in dem Blog ein bißchen umgeschaut und das ist so gut wie alles irgendwo rauskopiert. Mir gehts ja gar nicht ums klauen sondern nur um den doppelten Content, durch den einen Google evtl. abewertet, außerdem bin ich ja kein „Unmensch“, deswegen beobachte ich erstmal wie lange das noch gut geht :) Schade ist auch noch, dass ich kommentiert habe das mir der Artikel irgendwie bekannt vorkommt, leider ist der Kommentar nicht veröffentlicht worden :(

Hier noch ein Link zu Contentklau, Contentklau.de mit einigen Links zum Thema, auch das hier verwendete PlagAware hat mir leider noch nichts gebracht.

Der „Wie gut kennen Sie Thailand“ Test

Wie gut kennen Sie Thailand?

Ergebnis: Sie haben 12 von 13 möglichen Punkten erreicht.

Glückwunsch!

Koo düüm phüa kun! Das haben Sie nicht verstanden? Dabei wissen Sie viel über Thailand. „Koo düüm phüa kun!“ (auf Ihr Wohl!) können Sie sagen, wenn Sie heute Abend bei Ihrem Lieblings-Thairestaurant auf das super Testergebnis anstoßen. Die Bedienung wird Ihnen dafür sicher ein Lächeln schenken.

Mein Fehler war der Jaguar :???:

Hier gehts zum Test

Blogparade zu Thailändischen Garküchen

grillen1Erdal hat eine Blog-Parade mit dem Titel „Straßenfutter in Thailand essbar?“ gestartet, er möchte wissen was andere für Erfahrungen mit „Straßenfutter“ gemacht haben.

Man darf das nicht mit Imbissbuden in Deutschland vergleichen, diese Garküchen sind typisch für Thailand. Es gibt Sie überall an jeder Ecke und genauso vielfältig sind die Gerichte die angeboten werden. Mit den aufzählen der Gerichte fang ich gar nicht an, nur auf die Garküchen möchte ich nochmal eingehen. Entweder sind es Karren die von Hand gezogen werden oder sie sind wie so eine Art Beiwagen an Mopeds oder auch Fahrräder rangezimmert. Das ist auch gefährlich wenn Sie mit ihren heißen Grills , Woks mit heißem Öl und Ihren Gasflaschen durch die Gegend düsen.

grillen3Wenn ich in Thailand bin esse auch viel an Garküchen ich probiere und wenns mir schmeckt esse ich das auch. Da waren aber auch schon exotische Sachen dabei wie Heuschrecken, Maden, Seepferdchen, Hühnerdärme, Frösche oder Käfer, dagegen ist ein gegrilltes Hähnchen mit Kopf und Füßen noch harmlos. Das sind natürlich nur die Ausnahmen im Normalfall esse ich da Suppe, gegrilltes Fleich, Fisch oder frittiertes Hühnchen.

Ich esse lieber an einer Straßenküche, da kann ich bei der Zubereitung der Gerichte zusehen, anders als in manchen Restaurants ;) Ich habe jedenfalls noch keine schlechten Erfahrungen gemacht und würde sagen das es auch nicht besser oder schlechter als im Restaurant. Hinten habe ich noch ein paar Bilder angehängt, einfach Continue reading ? drücken.

Weiterlesen

Heinz der Liebeskasper Teil 3

Mitte Dezember war es dann bei mir mal wieder Zeit für einen Urlaub. Mein letzter Stand vor Abflug Noi arbeitet zeitweise in einem Supermarkt um etwas zu verdienen, Sie liebt aber Heinz noch und will wenns dem Vater besser geht wiederkommen. Ich verbrachte drei bis vier Wochen in Pattaya.

Weiterlesen

Mal wieder ein Zwischenbericht

Es wird denk ich mal wieder Zeit fuer einen kleinen Zwischenbericht. In Nakon Phanom war ich angeln am Mekong und habe das Cinesische Neujahr gefeiert. Danach war ich wieder eine Woche in Roi Et, Atsamat von da aus nach Bangkok und weiter nach Hua Hin. Von Hua Hin bin ich positiv Ueberrascht hier gefaellt es mir sehr, aber ich bin leider nur fuer drei Tage hier. Morgen fahre ich dann entweder nach Phitsanulok oder zurueck nach Atsamt, dann moechte ich nochmal fuer ein paar Tage nach Pattaya und wenn ich es zeitlich schaffe hin kriege komme ich nochmal hier her. Die letzten zwei, drei Tage werde ich in Bangkok verbringen, und diesmal mit Bildern :wink:

thailand-2009

Irgendwo in der Wildnis bei Atsamat
Weiterlesen