Dr. Gad Labudda

Im Februar 2006 lernte ich an einer Bar in Pattaya einen ältern Herrn kennen, mit dem ich mich den ganzen Abend unterhielt. Als er ging schenkte mir er noch ein Buch von sich, sein Name war Dr. Günter Manfred Gad Labudda. Leider ist er in Thailand am 10. Juni 2006 mit 63 Jahren verstorben, weil er keine Blutkonserve in seiner Blutgruppe bekam.

Hier der Nachruf von http://der-farang.com

Das Buch habe ich erst zuhause gelesen und mittlerweile habe ich einige seiner Bücher gelesen, mir gefallen die Geschichten und der Schreibstil. Früher war er viel im SEA Forum (später wurde es das Siamtraveller Forum) aktiv, in dem es jede Menge seiner Geschichten zu lesen gab. Leider ist das Board nicht mehr online. Seine Bücher bekommt man z.B. bei http://www.dcothai.com, in Thailand sind sie in jeder Buchhandlung zu bekommen.

Geschichten von Gad findet man vereinzelt noch in verschieden Foren. Die einzige Website die mir bekannt ist, auf es noch viele Geschichten von Ihm gibt ist das Isaan – Forum

Erstesmal Thailand

Nach meiner ersten Thailandreise habe ich einen Reisebericht geschrieben. Denen, die sich das mal reinziehen wollen viel Spass.

Das erstemal Thailand

Der Flug

Los gehen sollte am 8. Januar Flug von Frankfurt mit Turmenistan Airline um 15.00 Uhr (Ticket 460,00 Euro über http://www.schroeders.de/ gebucht). Um 12.00 Uhr waren wir im Frankfurter Flughafen am Check In, drei bis vier Leute vor uns um 13.00 hatten wir eingecheckt und nebenbei noch erfahren das sich der Start auf 19.00 Uhr verschiebt, von der Airline gabs einen 10 €uro Gutschein gültig am Frankfurter Flughafen.

Also erst mal was Essen, auf ins Mc Doof erster Gutschein weg. Dann ein wenig durch den Flughafen gelaufen, einmal Ausichtsplattform Scheißwetter also wieder rein, zum Terminal 2 und ins Bistro wird so gegen 15.00 Uhr gewesen sein. Um 18.00 Uhr waren wir nach etlichen Bierchen (pro Nase über 30,00 Euro) dann gut drauf. Noch schnell im Duty Free eine 30er Kiste Zigarren gekauft und je ein Liter hochprozentiges. Nochmal kurz warten dann endlich Boarding.

Weiterlesen

Oom, eine Liebesgeschichte

Mathias hat Mata kennen gelernt und chattet seit einiger Zeit täglich mit Ihr. Sie ist dabei immer in einem kleinen, günstigen Internetcaffee in Ram Khan Haen (BKK). Da ich mit Mathias gut befreundet bin besuche ich Ihn auch ab und an. Den ersten Kontakt mit Oom hatte ich im Mai 2005, als ich Mathias wieder einmal besuchte. Mathias war mal wieder mit Mata am chatten und Oom saß hinter Mata, die sich hin und wieder umdrehte und zu uns in die Cam sah. Der Kontakt kam dann so zutande das Oom die nächsten Tage hin und wieder zu Mata an die Cam kam und Hallo sagte.

Ca. eine Woche später als ich daheim am PC saß schickte mir Mathias Ooms E-Mailadresse zum adden, was ich dann auch tat. Der MSN lief nebenher und ich wechselte mit Oom in drei Stunden keine 10 Worte. Das ging dann ein paar Tage so Oom versuchte immer wieder mit mir ins Gespräch zu kommen, aber ich wimmelte Sie immer ab, mit, ich hab jetzt keine Zeit und manchmal schaltete ich einfach ab. Irgendwie hatte ich kein richtiges Interesse an Ihr wegen des Alters, Sie war 33 und damit ein Jahr älter als ich.

Weiterlesen